×

Droht dem Ustermer Spital jetzt das Aus?

Dem Spital Uster werden von der Zürcher Regierung bis 2026 nur provisorische Leistungsaufträge erteilt. Für Spitaldirektor Andreas Greulich jedoch kein Grund zur Sorge.

Erik
Hasselberg
Nach Regierungsentscheid
Spital Uster
Zwar nur provisorisch auf der Spitalliste, doch der Kanton will dem Spital Uster dabei helfen, wirtschaftlich wieder in die Spur zu kommen.
Foto: Christian Merz

Was in der Spitallandschaft des Kantons Zürich wie ein Paukenschlag klingt, lässt den Ustermer Spitaldirektor Andreas Greulich nicht in Schockstarre verfallen.