×

Die Neujahrsrede, die nicht gehalten wurde

Als eine der letzten Oberländer Gemeinden hat Uster einen Neujahrsempfang durchführen wollen. Doch nun hat Corona auch diese Stadt schachmatt gesetzt.

Christian
Brändli
Auch Uster kapituliert vor dem Virus
Das Coronavirus hat auch die Stadt Uster mit ihrem Neujahrsempfang schachmatt gesetzt.
Christian Brändli

Statt Absperrgitter säumen das Zeughausareal am Sonntag einige kleine Plakatständer: «Abgesagt» steht auf einem roten Balken, der über die Einladung zum Neujahrsempfang der Stadt Uster gelegt worden ist. Und so sind auf dem Gelände am Sonntagmorgen statt emsiger Vorbereitungen für den nachmittäglichen Anlass nur eine Familie am Rollschuhlaufen zu sehen.