×

Jetzt soll der Stadtrat einbürgern, aber nach welchen Vorgaben?

​​​​​​​Die Dübendorfer Stimmberechtigten haben sich am Sonntag deutlich für die Gemeindeordnung Variante A entschieden – will heissen: Anstelle des Gemeinderats hat künftig der Stadtrat bei den Einbürgerungen das letzte Wort. Die Spielregeln werden allerdings eine Stufe höher festgelegt. Eine Einordnung.

Thomas
Bacher
Ja zur Dübendorfer Gemeindeordnung
In den allermeisten Gemeinden im Kanton bürgert die Exekutive ein – nun auch in Dübendorf.
Archivfoto: Martin Liebrich

Die Dübendorfer stimmten am Sonntag über die neue Gemeindeordnung ab. Die neue «Verfassung» der Stadt war bis auf einen Punkt unbestritten: Wer soll künftig bei allen Einbürgerungsgesuchen den abschliessenden Entscheid treffen – der Stadtrat oder der Gemeinderat? Eine Frage, über die in der viertgrössten Stadt des Kantons seit Jahren gerne und emotional diskutiert wird. Nach dem deutlichen Votum der Stimmberechtigten dürfte das Thema nun erst einmal vom Tisch sein.