×

Seit zwei Jahrzehnten bleibt Dübendorfer Stadtrat auf einem Fonds sitzen

Die Stadt Dübendorf hat seit 1990 Geld durch Ersatzabgaben für nicht erstellte Parkplätze angehäuft. Dafür wird der Stadtrat jetzt von SVP-Gemeinderat Orlando Wyss kritisiert.

Lukas
Elser
Ungenutztes Geld
Orlando Wyss will weniger fürs Parken bezahlen.
Foto: PD

Die SVP will einen öffentlichen Fonds für die Senkung der Parkplatzgebühren in Dübendorf verwenden. Das hat der Gemeinderat Orlando Wyss jüngst in einer Anfrage vom Stadtrat gefordert.

Er bezieht sich dabei auf eine gesetzliche Bestimmung. Dieser zufolge muss ein Bauherr, der für ein Projekt weniger als die gesetzlich vorgeschriebene Anzahl Parkplätze vorsieht, eine Ersatzabgabe an die Gemeinde leisten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen