×

«Die Fusion wäre die bessere Lösung gewesen»

Das Spital Uster kriege die Kosten in den Griff, sind Verwaltungsratspräsident Reinhard Giger und Spitaldirektor Andreas Greulich überzeugt. Dies soll vor allem dank der Reduktion der Aufenthaltstage der Patienten gelingen. Auch beim geplanten Spitalausbau wird gespart.

Christian
Brändli
Leitung sieht Spital Uster auf Kurs
Führungsduo des Spitals Uster: Verwaltungsratspräsident Reinhard Giger und Direktor Andreas Greulich im Doppelinterview.
Samuel Trümpy (Montag)

Was sagen Sie, Herr Giger, zu den Rücktrittsforderungen der Grünen an Ihre Adresse nach dem Scheitern der Spitalfusion?
Reinhard Giger: Jedes Mal, wenn es im Spital nicht so gut läuft, kommen Rücktrittsforderungen. Kaum jemand Aussenstehendes ist so nahe am Geschäft, um die Situation beurteilen können. Ich würde es lieber anders hören, aber das ist auch Politik, über der man stehen muss.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.