×

Hartes Ringen um Nationalität der Täter

Soll die Polizei die Nationalität von Tatverdächtigen nennen? Und bei Schweizern auch den Migrationshintergrund? Linke und Rechte liefern sich vor der Abstimmung vom 7. März einen Schlagabtausch.

Redaktion
Züriost
Streit um Polizeimeldungen
Muss die Polizei die Nationalität eines Autoknackers von sich aus bekannt geben? Die Frage wird im Kanton Zürich heiss diskutiert. (Symbolfoto: Keystone)

Ein 20-Jähriger rast mit 159 km/h von Fehraltorf in Richtung Illnau-Effretikon. Und ein 23-Jähriger wird am Flughafen mit 1,5 Kilo Kokain im Gepäck verhaftet. Beide Vorfälle hat die Kantonspolizei in den vergangenen Wochen mit Medienmitteilungen publik gemacht. Die Bevölkerung hat dabei auch die Nationalität der mutmasslichen Täter erfahren. Der Raser: ein Schweizer. Der Drogenschmuggler: ein Lette.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.