×
Schulpflege Pfäffikon

Führungsorganisation stösst an Grenzen

Die Pfäffiker Schulpflege will gegen den «Verschleiss» von Schulleitern vorgehen und sowohl Verwaltung als auch Behörde entlasten. Neu soll ein «Leiter Bildung» die oberste operative Funktion übernehmen.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 27. Januar 2021, 12:22 Uhr Schulpflege Pfäffikon
Der temporäre Schulraum Sandgrueb soll bald umziehen.
Archivfoto: Seraina Boner

Die Schulpflege Pfäffikon hat die Führungsorganisation der Schule auf ihre Zukunftstauglichkeit hin untersucht. Dabei zeigte sich, dass die bisherige schlanke Führungsorganisation angesichts des starken zahlenmässigen Wachstums der Schule, ihrer Aufgaben und der rechtlichen Anforderungen immer stärker an ihre Grenzen stösst, heisst es in einer Mitteilung.

So sei die operative Leitungsebene überlastet, die Schulleitungsaufgabe werde zum Verschleiss-Job und auch die Schulverwaltung und die Schulbehörde stiessen an ihre Belastungsgrenzen. Künftig soll darum eine stärkere Aufteilung der Führung in strategische und operative Funktionen vorgenommen werden.

Realisierung per Schuljahrbeginn 2022

Während die Schulpflege als strategische Aufsichtsebene eine Milizaufgabe bleiben soll, wird mit der Leitung Bildung eine neue oberste operative Funktion für den pädagogischen Bereich eingesetzt, die für die Koordination des Schulbetriebs und die Führung der verschiedenen Schulleitenden zuständig ist. Die Einführung einer Leitung Bildung ist aufgrund kantonaler Gesetzesänderungen seit Januar 2021 möglich, eine solche muss aber in der Gemeindeordnung verankert sein.

Schulpflege und Gemeinderat werden daher dem Souverän im Herbst eine entsprechende Teilrevision der Gemeindeordnung zur Urnenabstimmung unterbreiten. Bei Annahme der Gemeindeordnungs-Änderung kann die Leitung Bildung per Schuljahresbeginn 2022 eingesetzt und die weiteren Anpassungen der Führungsorganisation realisiert werden.

Zudem beantragen Schulpflege und Gemeinderat der Gemeindeversammlung vom 29. März einen Kredit von 1,8 Millionen Franken für die Verschiebung des temporären Schulraums Sandgrueb in die Schulanlage Pfaffberg.

Zu den beiden Schwerpunktthemen «Schulraumplanung und Verschiebung temporärer Schulraum» und «Führungsreorganisation» der Schule Pfäffikon findet am Dienstag, 2. Februar, um 19 Uhr ein Informationsanlass statt. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird der Anlass online per Livestream durchgeführt. Der direkte Link ist unter www.schule-pfaeffikon.ch zu finden, es ist keine Voranmeldung nötig. (lcm)

Kommentar schreiben

Kommentar senden