×
Nächste Austragung im November

Gemeinderat erlässt Mietkosten für Pfäffiker Mäss

Redaktion
Züriost
Montag, 25. Januar 2021, 14:47 Uhr Nächste Austragung im November
Die Pfäffiker Mäss soll dieses Jahr in verkleinerter Form stattfinden.
Archivfoto: Seraina Boner

Der Verein Pfäffiker Mäss plant die nächste Pfäffiker Mäss vom 12. bis 14. November in der Sporthalle Mettlen und der Turnhalle des Primarschulhauses. Zusammen mit der Pfäffiker Mäss findet auch der traditionelle Lehrlingswettbewerb statt. Der Gemeinderat hat am 7. April letzten Jahres seine Zustimmung zur Nutzung der gemeindeeigenen Liegenschaften erteilt.

Aufgrund der Ungewissheiten rund um die Corona-Pandemie und deren Folgen für Wirtschaft und Gewerbe sowie von personellen Änderungen im Vorstand will sich der Verein auf den Kern der Messe, nämlich auf die Präsentation der Leistungen des örtlichen Gewerbes, konzentrieren.

Auf ein umfangreiches Rahmenprogramm, das die Pfäffiker Mäss in der Vergangenheit zu einem Volksfest machte, soll weitgehend verzichtet werden, heisst es in einer Mitteilung. Zu gross erscheint dem Vereinsvorstand das finanzielle Risiko bei all den Unwägbarkeiten.

Standgebühren nicht erhöht

Das Budget für die Pfäffiker Mäss 2021 wurde zudem deutlich reduziert. «Das finanzielle Risiko muss auch auf ein Minimum beschränkt werden», heisst es weiter. Der Verzicht auf Festivitäten schmälere aber auch die Gewinnaussichten. So müssen die Fixkosten hauptsächlich mit den Standmieten abgedeckt werden. Angesichts der Umstände können die Standgebühren für die Aussteller jedoch nicht erhöht werden. Der Verein hat deshalb dem Gemeinderat ersucht, ihm die Mietkosten für die Sporthallen zu erlassen.

«Die Pfäffiker Mäss ist ein beliebter, traditioneller Anlass des Gewerbes. Das Engagement des Vorstands verdient auch in Zeiten mit sehr unsicheren wirtschaftlichen Aussichten Dank und Anerkennung», so der Gemeinderat. Der Anlass fördere das gegenseitige Verständnis zwischen Anbietern und Konsumenten, rege zum Einkaufen am Wohnort an und erhalte die Standortattraktivität der Gemeinde. «Deshalb verzichtet die Gemeinde ausnahmsweise auf die Mieterträge für die Räumlichkeiten und leistet so einen Beitrag zum Erhalt der Pfäffiker Mäss.»

Kommentar schreiben

Kommentar senden