×

Die Latte zu hoch gelegt

Die Fusion der beiden Spitäler Wetzikon und Uster ist gescheitert. Ein Beispiel für zu grosse Ideen.

Christian
Brändli
So soll das Spital Uster künftig aussehen. Jetzt wird es weiter im Alleingang geplant.
PD

Am Anfang stand eine bestechende Vision: Um dem Oberland auch in Zukunft eine optimale Gesundheitsversorgung zu ermöglichen, sollten die beiden grossen Spitäler in Uster und Wetzikon unter eine Führung gestellt und Synergien genutzt werden. Beide Häuser sollten erhalten bleiben, gleichzeitig aber Einsparungen bei den anlaufenden Ausbauten realisiert werden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.