nach oben

Anzeige

abo

Bei der Bildung konnte die Gemeinde Mönchaltorf 2019 Geld sparen. Beatrice Zogg

Mönchaltorfer entscheiden über Millionenplus und kleines Minus

An der Mönchaltorfer Gemeindeversammlung wurde über ein Plus in der Jahresrechnung und ein Defizit im Budget 2021 entschieden. Zudem beschlossen die Stimmberechtigten, eine alte Ölheizung abzuschaffen.

Bei der Bildung konnte die Gemeinde Mönchaltorf 2019 Geld sparen. Beatrice Zogg

Veröffentlicht am: 08.12.2020 – 12.47 Uhr

Wer an der Gemeindeversammlung in Mönchaltorf teilnehmen wollte, musste zuerst einen Parcours in der Turnhalle Rietwis durchlaufen. Mit Turnkästen, Matten-Wagen, Malstäben und Absperrbändern hatten die Behörden ein Schleusensystem aufgebaut. Damit wollten sie am Montagabend ein Corona-konformes Anstehen für die Stimmberechtigten schaffen. Der Ansturm hielt sich aber mit 33 Mönchaltorfern in Grenzen. Diese konnten über die Jahresrechnung 2019, das Budget 2021 und über einen Kredit für den Ersatz der Heizungsanlage im Gemeindezentrum Mönchhof entscheiden.

Finanzvorstand Bernhard Kaderli (FDP) präsentierte die Jahresrechnung 2019, über die wegen des Ausfalls der Gemeindeversammlung im Juni erst ein halbes Jahr später abgestimmt wurde. Die Rechnung schliesst bei einem Ertrag von 27‘473‘193 Franken mit einem Plus von rund 2,9 Millionen ab – das sind 3,3 Millionen Franken besser als budgetiert.

Weniger Ausgaben für Bildung

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige