×
Grosses Minus, viele Änderungswünsche

Wetziker Budgetdebatte geht in die Verlängerung

Redaktion
Züriost
Montag, 07. Dezember 2020, 23:26 Uhr Grosses Minus, viele Änderungswünsche
Die Wetziker Parlametarier diskutierten am Montag bis spät in die Nacht über den Voranschlag 2021.
Archivfoto: Christian Merz

Vier Stunden Zeit hatten die Wetziker Parlamentarier am Montagabend für die Beratung des Budgets. Doch schon bald zeigte sich, dass dies wohl nicht ausreichen würde. Angesichts eines budgetierten Minus von 8,3 Millionen Franken standen 52 Änderungsanträge zur Diskussion bei den meisten ging es um Budgetkürzungen. Nach Antrag 36 wurde die Sitzung gegen 23.30 Uhr unterbrochen.

Gekürzt wurden bisher unter anderem:

  • 25‘000 Franken für eine Bevölkerungsbefragung
  • 20‘000 Franken bei der Kulturförderung
  • 21‘000 Franken für Tage der offenen Türe bei Feuerwehr, Zivilschutz und Stadtpolizei
  • 55‘000 Franken für eine Stellenerhöhung beim Friedhof
  • 30‘000 Franken für einen Umweltbericht und eine Umweltstrategie
  • 5500 Franken für den Einbau einer Lounge im Lehrerzimmer des Schulhaus Feld
  • 43'000 Franken für Spielgeräte im Kindergarten
  • 48'000 Franken für die Anschaffung von Apparaten und Maschinen im Schulhaus Robenhausen
  • 11'000 Franken für den Einbau von Holzhäusern in die Gruppenräume im Kinderhort Robenhausen
  • 25'000 Franken für eine neue Signaletik im Schulhaus Robenhausen

Die Debatte wird am Donnerstag an einer zusätzlichen Sitzung weitergeführt. Ausführlicher Bericht folgt. (aku)

Kommentar schreiben

Kommentar senden