×

Ist die Fernwärme aus der Kezo wirklich gratis?

Die Wetziker Parteien stehen fast geschlossen hinter dem Gegenvorschlag zur Fernwärme-Initiative. Kritik kommt im Abstimmungskampf einzig von der SVP – obwohl diese im Parlament noch dafür war.

Andreas
Kurz
Streit vor Abstimmung in Wetzikon
Aus dem Kezo-Kamin verpuffe viel Gratis-Energie, finden die Befürworter der Fernwärme-Vorlage. Die SVP stört diese Darstellung.
Archivfoto: Seraina Boner

Das hat es so in Wetzikon noch nie gegeben: Für den Abstimmungskampf zum Gegenvorschlag der Fernwärme-Initiative haben die Grünen eigens ein aufwändiges Video produziert.

Mit Drohenaufnahmen, rockiger Musik und markigen Worten vermittelt die Partei in 35 Sekunden ihre Kernbotschaft: 190‘000 Tonnen Abfall aus Wetzikon und Umgebung würden jedes Jahr in der Kehrichtverwertung Zürcher Oberland (Kezo) verbrannt. Und diese Energie verpuffe ungenutzt in die Luft. Dabei könnte mit der Fernwärme ganz Wetzikon geheizt werden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.