×

Das sagen die Gemeinderatskandidaten zur Situation in Bubikon

Kurz vor den Ersatzwahlen für ein Bubiker Gemeinderatsmitglied gerät der Gemeindeschreiber ins Kreuzfeuer der Kritik. Nur zwei der drei Kandidaten nehmen Stellung zu den angeprangerten Missständen. Beide gehen mit dem Gemeinderat hart ins Gericht.

Tanja
Bircher
Vorwürfe gegen den Gemeindeschreiber
Von links: Peter Baumann (parteilos), Hans-Christian Angele (FDP) und Silvan Scheiwiller (parteilos) kämpfen Ende November um den Einzug in den Bubiker Gemeinderat.
Foto: PD

Es sind strube Zeiten, um sich für einen Gemeinderatssitz zu bewerben. Weil die Miliztätigkeit immer anspruchsvoller wird. Und weil die Coronakrise sämtlichen Gemeindefinanzen zusetzt. In Bubikon ist die Situation aber besonders anspruchsvoll: Dort wird nicht nicht nur die dritte Steuererhöhung innert vier Jahren gefordert, sondern der Gemeindeschreiber sieht sich auch noch mit heftigen Vorwürfen konfrontiert.