×

Dübendorfer Steuerzahler sollen entlastet werden

Die Gemeinderäte Stefan Angliker (FDP) und Patrick Walder (SVP) wollen nicht, dass die Einsparungen durch das Ja zum Soziallastenausgleich und zum Strassengesetz im allgemeinen Budget «versanden».

Thomas
Bacher
Postulat eingereicht
Dank dem Geld vom Kanton dürfte sich die finanzielle Situation in Dübendorf aufhellen – trotz Corona-Krise.
Archiv: Thomas Bacher

Das Ja zum Soziallastenausgleich und zum Strassengesetz wird die Zürcher Gemeinden finanziell entlasten. Schätzungen gehen von Kosteneinsparungen in der Höhe von 250 bis 300 Millionen Franken aus, die auf den Kanton umverteilt werden. Die Stimmberechtigen von Dübendorf hatten die beiden kantonalen Vorlagen Ende September mit 58,8 beziehungsweise 53,1 Prozent Ja-Stimmen genehmigt.