×

Terrorbedrohung in der Schweiz bleibt erhöht

Nach den Anschlägen in Nizza und Wien sieht sich der Nachrichtendienst des Bundes in seiner Risikobeurteilung bestätigt. Er warnt auch vor Vergeltungsaktionen durch gewalttätige Rechtsextreme.

Agentur
sda
Einschätzung des Nachrichtendienstes
Derzeit liegen laut dem Nachrichtendienst des Bundes (NDB) keine Hinweise auf konkrete Anschlagsplanungen in der Schweiz vor.
Foto: Keystone

Der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) sieht sich nach den Terroranschlägen in Wien und Nizza in seiner Einschätzung der Gefahrenlage bestätigt. Die Terrorbedrohung in der Schweiz bleibe erhöht.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.