×

Auch Ersatzanlass wird ein Pandemieopfer

Am 22. November wird es gar keine Zusammenkunft zum Ustertag geben. Auch die eingedampfte Version fällt wegen der verschärften Coronaschutzbestimmungen weg.

Christian
Brändli
Keine Zusammenkunft am Ustertag
Ustertag-Obmann Werner Egli (Mitte) muss wegen Corona auch den Ersatzanlass beim Gedenkstein auf dem Zimikerhügel streichen.
Christian Brändli

Erst keine Ustertagfeier und nun auch keine Gedenkzusammenkunft zum historischen Ereignis: Corona macht dem Ustertag-Komitee einen tüchtigen Strich durch die Rechnung. Bereits Mitte August sagte das Komitee die offizielle Feier im 2020 ab. Es beschloss, das ganze vorgesehene Programm auf den 21. November 2021 zu verschieben.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.