×

Verschönert eine neue EU-Norm bald das Schweizer Strassenbild?

Wegen des Lärmschutzes entstehen immer mehr gesichtslose Fassaden. Dem Wetziker Kantonsrat Stephan Weber (FDP) sind diese ein Dorn im Auge. Nun hofft er, dass eine EU-Norm Abhilfe schafft.

Andreas
Kurz
Wetziker FDP-Kantonsrat hofft
«Unbelebte Rückfassaden»: Solche Architektur wie am Wetziker Widumkreisel stört den Wetziker Kantonsrat Stephan Weber (FDP).
Foto: Andreas Kurz

Sie säumen auch im Oberland immer häufiger die Strassen: Gesichtslose Fassaden ohne Balkone und mit geringem Fensteranteil. Diese Entwicklung stört den Wetziker Architekten und Kantonsrat Stephan Weber (FDP) schon länger. Der Bau von städtebaulich hochwertigen Wohnbauten entlang von Verkehrsachsen sei gegenwärtig kaum mehr möglich, klagt er. «Die Strassenräume verkommen zu reinen Verkehrsachsen, ohne Aufenthaltsqualität in Bezug zu den angrenzenden Quartieren.»