×

Thalmann stellt Fall Bächli in neuem Licht dar

Chefärztin Esther Bächli habe das Spital Uster aus freien Stücken verlassen, sagt Stadtpräsidentin Barbara Thalmann (SP), die gleichzeitig im Verwaltungsrat des Spitals Uster sitzt.

Benjamin
Rothschild
Aufregung ums Spital Uster
Stadtpräsidentin Barbara Thalmann (SP) gehört auch dem Verwaltungsrat des Spitals Uster an.
Foto: Christian Merz

Mitte August verkündeten die Verantwortlichen des Spitals Uster die Trennung von Chefärztin Esther Bächli, die zuvor 15 Jahre lang als Departementsleiterin Medizinische Disziplinen gewirkt hatte. Offiziell begründeten sie den Schritt damals damit, dass sich die Vorstellungen Bächlis nicht mit den strategischen Zielen des Spitals hätten in Einklang bringen lassen. Als «Entlassung» oder «Freistellung» bezeichnet wurde die Trennung offiziell nie.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.