×

«Ich kann nur hoffen, dass unsere Einschätzungen zu pessimistisch waren»

Die Stimmbürger in Wetzikon geben grünes Licht für den Erwerb eines Grundstücks im Tannenrain. Aufgrund des Abstimmungsergebnisses sehen sich sowohl Befürworter als auch Gegner in ihrer Haltung bestärkt.

Andreas
Kurz
Wetziker Gemeinderätin nach Tannenrain-Niederlage
Streitgespräch Landkauf Tannenrain: Esther Schlatter und Stefan Lenz. 10.9.2020
Für Esther Schlatter (GLP) bestätigt der Nein-Stimmenanteil von 43 Prozent die Bedenken am Kauf des Grundstücks im Tannenrain.
Foto: Seraina Boner

Es war ein Kampf eine gegen alle. Als einzige Partei stellte sich die Wetziker GLP gegen die Pläne von Stadtrat und Parlament, ein 13‘300 Quadratmeter grosses Grundstück für 7,1 Millionen Franken dem Kanton abzukaufen. Der Plan: Die Stadt würde das Industrieland am Ortsausgang Richtung Grüt entwickeln und dann Privaten im Baurecht abgeben.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.