×

Die Ustertagfeier wird verschoben

Nun also auch die Ustertagfeier: Wegen Corona wird der Festanlass aufs nächste Jahr verschoben. Am 22. November soll aber dennoch auf dem Zimikerhügel der Volksversammlung von 1830 gedacht werden.

Christian
Brändli
Wegen Corona gibt es nur eine schlichte Zusammenkunft
Das Ustertagkomitee (links vom Stein Obmann Werner Egli) hat entschieden: keine Feier, nur Gedenktreffen.
Foto: Christian Brändli

Der Entscheid des Komitees fiel am Donnerstagmorgen einstimmig per Hand hochheben. Oben auf dem Zimiker, neben dem Stein, der an die Volksversammlung vom 22. November 1830 erinnert. Jetzt, 190 Jahre nach dem für den Kanton Zürich richtungsweisenden Anlass, kann die Ustertagfeier nicht in der traditionellen Form durchgeführt werden. Corona vermiest auch hier das Fest.

Gleiches Programm im 2021

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.