×

«Das Generationenprojekt steht nun auf Messers Schneide»

Finanzielle Probleme beim Spital Uster bringen den Fahrplan für die Fusion der beiden Spitäler GZO in Wetzikon und Uster durcheinander. Nun soll im kommenden Frühling über das Grossvorhaben abgestimmt werden.

Christian
Brändli
Abstimmung über Oberländer Spitalfusion erneut verschoben
Die Abstimmung über die Spitalfusion im Oberland wird zum zweiten Mal verschoben.
PD

«Die Begründung für die Verschiebung der Abstimmung ist relativ einfach: Es besteht das Risiko, dass das im Fusionsvertrag festgehaltene Beteiligungsverhältnis von 50 zu 50 Prozent nicht eingehalten werden kann. Und wenn das nicht eingehalten würde, gäbe es keine Bestätigung der Revisionsgesellschaft. Ohne diese Unterschrift könnte die Fusion nicht vollzogen werden – und die Abstimmung wäre nutzlos», hält ein sichtlich enttäuschter Reinhard Giger, Verwaltungsratspräsident des Spitals Uster, fest.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.