×

Was macht der Kanton mit der Neuen Greifenseestrasse?

In Uster wird schon bald über das umstrittene Strassenprojekt bei Nänikon abgestimmt. Drei Kantonsräte möchten nun vom Regierungsrat wissen, ob und wie er auf den wachsenden Widerstand reagiert.

Martin
Mächler
Opposition nimmt zu
Die vom Kanton geplante Strassenverbindung durch das Näniker Grossriet wird von Uster und Greifensee heftig bekämpft.
Grafik: ZO

Die Neue Greifenseestrasse wird nun auch wieder auf der kantonalen Politebene zum Thema. Die drei Oberländer Kantonsräte Thomas Honegger (Grüne, Greifensee), Walter Meier (EVP, Uster) und Andreas Hasler (GLP, Illnau-Effretikon) haben vor Kurzem beim Regierungsrat eine Anfrage zum kantonalen Strassenprojekt, das mitten durch das Grossriet zwischen Nänikon und Volketswil geplant ist, eingereicht.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.