×

Uster soll seine Geschichte zeitgemäss aufbereiten

In einem Postulat fordert SP-Politiker Balthasar Thalmann vom Stadtrat ein Konzept, wie die eigene Geschichtsschreibung aktualisiert werden könnte. Das hält er auch bezüglich des Umzugs des Stadtarchivs für einen wichtigen Schritt.

Martin
Mächler
Lückenhaft und nicht mehr aktuell
Mit dem Umzug des Stadtarchivs in die «Untere Farb» soll die Ustermer Geschichte greifbarer werden.
Visualisierung: PD

Usters Geschichte ist sprichwörtlich etwas in die Jahre gekommen. Das gilt insbesondere in Bezug auf einen themenübergreifenden, umfassenden Rückblick auf die Entwicklungen und Errungenschaften des «verstädterten Dorfes» in den letzten Jahrhunderten. Das Standardwerk «Geschichte der Gemeinde Uster» des legendären Historikers Paul Kläui stammt aus dem Jahr 1964. Rund 66 Jahre später ist es allerdings «in manchen Bereichen nicht mehr auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse», wie auch das Stadtarchiv auf der städtischen Website zu Kläuis Werk schreibt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.