×

«Jetzt geht es ans Eingemachte»

«Jetzt geht es ans Eingemachte»

Mit dem grossangelegten Projekt Stadtraum Uster 2035 plant die Stadt Uster ihre Zukunft. Nun steht die heisse Phase bevor.

Benjamin
Rothschild
Die Stadt Uster der Zukunft
Stadtplaner Patrick Neuhaus erklärt anlässlich eines Stadtspaziergangs das Projekt «Stadtraum Uster 2035»
Nathalie Guinand (Archiv)

Eigentlich ist der Ustermer Politbetrieb durchaus für eine gewisse Streitlust bekannt. Wenn es aber um die grosse Frage geht, wie die Stadt Uster der Zukunft aussehen soll, herrschte in der Vergangenheit bemerkenswerte Eintracht: Die Diskussion über das Projekt Stadtraum Uster 2035 (siehe Box) wurde von Politikern verschiedener Couleur als «wertvoll», «sachlich» und «kollegial» bezeichnet.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.