×

Pfäffiker sollen weniger pendeln müssen

Pfäffiker sollen weniger pendeln müssen

In der Schweiz können Interessierte in über 60 Co-Working-Spaces in der Nähe ihres Wohnortes arbeiten. Nun will nach Städten wie Uster oder Wetzikon auch die Gemeinde Pfäffikon einen Schritt in Richtung Co-Working machen.

Lea
Chiapolini
Co-Working-Space im Zentrum geplant
Die Genossenschaft Village Office wurde mit der Entwicklung eines Co-Working-Space in Pfäffikon betraut.
Symbolbild: Facebook Village Office

Rund 5100 Pfäffikerinnen und Pfäffiker verlassen im Durchschnitt täglich die Gemeinde und pendeln zu ihren Arbeitsplätzen. So fasst der Pfäffiker Gemeindepräsident Marco Hirzel (SVP) die Situation in einer Videobotschaft zusammen, die auf allen Kanälen der Gemeinde aufgeschaltet ist. So modern wie diese Kommunikation, will man in Pfäffikon auch in Sachen Arbeitsplatz werden. 

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.