×

Ruch zieht sich aus RPK-Rennen zurück

Zweiter Wahlgang in Schwerzenbach

Ruch zieht sich aus RPK-Rennen zurück

Redaktion
Züriost
Dienstag, 17. Dezember 2019, 16:37 Uhr Zweiter Wahlgang in Schwerzenbach
In Schwerzenbach ist ein RPK-Sitz frei.
Archivfoto: Martin Liebrich

GLP-Kandidat Reto Ruch zieht sich aus dem Rennen für den freigewordenen Sitz in der Schwerzenbacher Rechnungsprüfungkommission (RPK) zurück. Im ersten Wahlgang am 17. November hatten alle drei Kandidaten ähnlich abgeschnitten, jedoch schnitt Reto Ruch mit dem schlechtesten Resultat ab.

Die GLP schreibt nun in einer Mitteilung, Ruch habe sich «nach reiflicher Überlegung» entschieden, nicht mehr anzutreten. Die Partei bedankt sich bei ihm für das Engagement.

Der Sitz in der RPK muss bis zum Ende der Amtszeit 2018 bis 2022 neu besetzt werden. Im Rennen sind nach dem Rückzug von Ruch noch Rolf Untersander (parteilos) und Thomas Kuhn (FDP). Wann der zweite Wahlgang stattfindet, steht noch nicht fest.

Kommentar schreiben

Kommentar senden