×

Auch Spitaldirektor und Zweckverbands-Präsident verdienen mit

Auch Spitaldirektor und Zweckverbands-Präsident verdienen mit

Der Spital-Zweckverband will die MRI-Geräte im Spital Uster von einer Aktiengesellschaft zurückkaufen. Die Zweckverbands-Delegierten haben dem Kauf zugestimmt. Das spült auch Geld in die Taschen der Spital-Verantwortlichen.

Laura
Cassani
Zweckverband Spital Uster kauft MRIs zurück
Das Spital Uster will sein MRI selbst besitzen. Der dafür nötige Aktienkauf spült auch Geld in die Taschen von Privatpersonen.
Symbolfoto: Pixabay/Jarmoluk

Der Ustermer Spitaldirektor Andreas Mühlemann warb im Vorfeld der Delegiertenversammlung des Zweckverbands Uster dafür, dass dieser möglichst viele Aktien der Medizinisches Diagnose-Zentrum AG (MDZ) kaufen kann – und damit die MRI-Geräte, die im Spital täglich im Einsatz stehen, in den Besitz des Spitals überführen. Am Mittwoch haben die Delegierten das Kaufvorhaben bewilligt. Und ein Blick in das Handelsregister zeigt: Spitaldirektor Mühlemann und Zweckverbands-Präsident Reinhard Giger profitieren auch persönlich von der Kaufaktion.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.