×

Ortspartei CVP Pfäffikon löst sich auf

Anhaltende Vakanzen im Vorstand

Ortspartei CVP Pfäffikon löst sich auf

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 31. Oktober 2019, 14:30 Uhr Anhaltende Vakanzen im Vorstand
Politische Veränderungen für Pfäffikon: Die CVP-Ortspartei wird es künftig nicht mehr geben.
Archivbild: züriost

Aufgrund anhaltender Vakanzen im Vorstand und sinkender Mitgliederzahlen hat die Ortspartei CVP Pfäffikon ihre Auflösung beschlossen. Dies vermeldet die Bezirkspartei CVP Pfäffikon in einer Mitteilung. Diverse Mitglieder verbleiben in der Bezirkspartei. Der ehemalige Gemeinderat Pius Amstutz wird deren Vizepräsident.

Der Entscheid zur Auflösung fiel den Anwesenden der Mitgliederversammlung vom 15. August in Pfäffikon alles andere als leicht. Trotz langer und intensiver Suche konnten keine Personen gefunden werden, um die vakante Präsidiumsstelle zu besetzen. Der vorherige Präsident, Hans Paul Gemperli, verstarb im Juni 2018 völlig unterwartet auf einer Fahrrad-Tour. Kurz zuvor wurde der 68-Jährige in den Pfäffiker Gemeinderat gewählt.

Statutenänderungen stehen noch aus

Erschwerend kam hinzu, dass die kleine Ortspartei sich seit Jahren mit sinkenden Mitgliederzahlen konfrontiert sah. «Beide Faktoren zusammen haben dazu geführt, dass die Ortspartei ihre Auflösung beschlossen hat», erklärt Klaus Gersbach, Effretikon, Präsident der CVP Bezirk Pfäffikon. Man werde nun alles daransetzen, als Bezirkspartei auch in der Gemeinde Pfäffikon Präsenz zu zeigen.

Die Delegiertenversammlung der Bezirkspartei nahm die Auflösung an ihrer Sitzung vom 4. Oktober mit Bedauern zur Kenntnis. Die entsprechende Statutenänderung muss noch durch die Kantonalpartei genehmigt werden.                                

Kommentar schreiben

Kommentar senden