×

Stadtrat fühlt sich nicht zuständig

Stadtrat fühlt sich nicht zuständig

Der Dübendorfer Stadtrat will keine Massnahmen gegen 5G ergreifen. Angelika Murer Mikolasek (GLP/GEU) zeigt Verständnis für seine Haltung - obwohl sie in einer Interpellation kritisch nach der Strahlenbelastung für die Bevölkerung fragte.

Lukas
Elser
5G-Expansion in Dübendorf
Mast
Mobilfunkantenne Natelantenne im Quartier Langenmatt in Moenchaltorf MönchaltorfWohnquartier
Mobilfunkanlagen schüren Emotionen. Auch in Dübendorf.
Symbolfoto: Archiv

5G schürt Emotionen. Während die Befürworter der Technologie die Schnelligkeit des neuen Mobilfunknetzes loben, befürchten die Gegner eine höhere Strahlenbelastung.

«5G bringt neue Möglichkeiten, die der Wirtschaft und Gesellschaft dienen und von der wir alle einen Nutzen haben.»

Dübendorfer Stadtrat

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.