×

Pfäffikon malt ein düsteres Bild

Pfäffikon malt ein düsteres Bild

Der Pfäffiker Gemeinderat spricht von einer «weiterhin angespannten Situation», was den Finanzplan für die kommenden Jahre betrifft. Im Budget 2020 rechnet er mit einem kleinen Minus.

Lea
Chiapolini
Budget 2020
Gemeindehaus Pfaeffikon
Der Pfäffiker Gemeinderat rechnet im Budget 2020 mit schwarzen Zahlen.
Archivbild: Andreas Stutz

«Kleiner Aufwandüberschuss bei stabilem Steuerfuss.» Die Überschrift, der Medienmitteilung zum Pfäffiker Budget 2020 stand bereits über dem Budget 2019. Und auch inhaltlich wird ein ähnliches Bild gemalt – und zwar ein düsteres. Bei einem Aufwand von 71,6 und einem Ertrag von 71,5 Millionen Franken rechnet die Gemeinde im nächsten Jahr mit einem Aufwandüberschuss von rund 137’700 Franken.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.