×

«Wer auf die Karte schaut, sieht eindeutig eine Lücke»

«Wer auf die Karte schaut, sieht eindeutig eine Lücke»

Er baute die erste Brücke für die Lückenschliessung. Sie wird jedoch nie benutzt werden. Bauingenieur Jürg Kägi setzt sich seit Jahrzehnten für den Zusammenschluss der Oberlandautobahn ein.

Christian
Brändli
Jürg Kägi kämpft für die Oberlandautobahn
Der Wetziker Bauingenieur Jürg Kägi baute 1972 beim Betzholz eine Brücke, die nie benötigt wurde.
Christian Brändli

Herr Kägi, was ist Ihre erste Erinnerung zum Stichwort «Lückenschliessung»?

Das war der Auftrag, die allererste Brücke zu bauen am Kreisel Betzholz, eine Überführung. Das habe ich damals ausgeführt mit der Firma Locher & Cie AG und Hirzel Bauunternehmung AG Wetzikon in einer Arbeitsgemeinschaft.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.