×

Dübendorf bekommt keine Schuldenbremse

Denkbar knapp lehnte der Gemeinderat am Montag die Einrichtung einer Schuldenbremse ab. Dem Entscheid ging eine Diskussion voraus, in der sich Gegner und Befürworter nichts schenkten.

Thomas
Bacher
Überraschung im Gemeinderat
Die Gegner finden, dass die Behörden schon heute verantwortungsvoll mit den Finanzen umgehen. Im Bild das Stadthaus.
Archiv: Thomas Bacher

Lange Zeit sah es so aus, als ob sich das politische Dübendorf auf eine Schuldenbremse geeinigt hätte. Nachdem das Parlament eine entsprechende Motion von Marcel Drescher (GLP/GEU) und zehn Mitunterzeichnenden im März 2017 mit einem Zweidrittelmehr an den Stadtrat überwiesen hatte, wurde der Vorstoss im Dezember des gleichen Jahres mit 23 zu 10 Stimmen für erheblich erklärt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.