×

Beschwerde beim Bezirksrat eingereicht

Beschwerde beim Bezirksrat eingereicht

Das Sozialamt verlangt von Sozialhilfeempfängern einen Strafregisterauszug. Ein Dübendorfer kritisiert, das liege nicht in der Befugnis des Amts. Mit seiner Aufsichtsbeschwerde blitzte er jedoch ab.

Thomas
Bacher
Sozialamt Dübendorf
Die Mitarbeiter des Sozialamts dürfen einen Auszug aus dem Strafregister einfordern, sagt der Bezirksrat.
Thomas Bacher

Das Dübendorfer Sozialamt verlangt bei jedem Neueintritt einen Auszug aus dem Strafregister. Das dürfe nicht sein, findet André Winkler, der frühere Präsident der Partei der freidenkenden Bürger. Denn dazu habe das Amt gar keine Befugnis. Der Dübendorfer gelangte deshalb mit einer Aufsichtsbeschwerde an den Bezirksrat.

Absagen vermeiden

Die Sozialbehörde erklärt in ihrer Stellungnahme, ein Strafregisterauszug werde benötigt, um Sozialhilfebezüger «möglichst schnell in die soziale oder berufliche Integration vermitteln zu können».

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.