×

«Ein Schandmal der Dübendorfer Politik»

«Ein Schandmal der Dübendorfer Politik»

SP-Gemeinderat Theo Zobrist regt sich über die Brache an der Wallisellenstrasse 24 auf. Diese sei verwildert, zugemüllt und ein Sicherheitsrisiko. Der Stadtrat ist anderer Meinung.  

Thomas
Bacher
Gemeinderat erzürnt wegen Brache
Das verwilderte Grundstück an der Wallisellenstrasse ist vielen Dübendorfern ein Dorn im Auge.
Thomas Bacher

Theo Zobrist ist alles andere als glücklich mit der Situation an der Wallisellenstrasse 24. Auf dem Grundstück würden Fahrzeuge und Material abgestellt, der Drahtzaun sei defekt und die Bepflanzung verwildert, schreibt der SP-Gemeinderat in seiner Anfrage an den Stadtrat. Und weiter: «Durch die Wildnis sind die Sichtverhältnisse für alle Verkehrsteilnehmer behindert, durch das Lagern von Altstoffen und Fahrzeugen wird der Boden verunreinigt und der Anblick verärgert die Dübendorfer Einwohnerschaft.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.