×

SVP will angeblichen «Aufruf zum Streik» nicht tolerieren

SVP will angeblichen «Aufruf zum Streik» nicht tolerieren

Die Mitarbeitenden der Ustermer Stadtverwaltung dürfen ohne Lohneinbusse beim Frauenstreik mitmachen. Die SVP ist empört darüber und fordert vom Stadtrat, auf «ideologisch-populistische Scharmützel» zu verzichten.

Thomas
Bacher
Frauenstreik in Uster
Im September fand vor dem Stadthaus eine Kundgebung für Migranten statt, im Juni ist hier eine Frauenstreik-Kundgebung.
Archiv: Nathalie Guinand

Am schweizerischen Frauenstreiktag vom 14. Juni werden sich die Streikenden in Uster von 10 bis 13 Uhr beim Stadthaus versammeln. Teilnehmen dürfen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung – während ihrer Arbeitszeit und ohne Lohneinbusse. Das hat der Stadtrat so beschlossen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.