×

Verlierer und Sieger – die Emotionen in 12 Bildern

Wahlfeiern in der Region

Verlierer und Sieger – die Emotionen in 12 Bildern

Kaum war bekannt, dass die Ökoparteien auf Kosten der SVP und der BDP im Zürcher Kantonsrat Sitzgewinne verzeichnen, standen die Wahlfeiern auf dem Programm. An den Gesichtern der Politikern ist abzulesen, wie viel Spass dieser Programmpunkt bereitete.

Redaktion
Züriost
Montag, 25. März 2019, 09:25 Uhr Wahlfeiern in der Region

Öko-Parteien räumen ab

Dübendorfs Stadtrat Martin Bäumle (links im Bild) gönnte sich an der Wahlfeier seiner Grünliberalen in der Zürcher Commi-Halle ein Bier. Die GLP steigern sich um 9 Sitze und kommen im Kantonsrat neu auf 23 Sitze.

Auch bei den Grünen strahlte man ab 9 Sitzgewinnen und dem sensationellen Einzug von Martin Neukom in den Regierungsrat um die Wette:

Grüne im Hoch: Martin Neukom ist neuer Regierungsrat, Kantonalparteipräsidentin Marionna Schlatter aus Hinwil neue Kantonsrätin.

An der Wahlfeier der Grünen im Zürcher Lokal Cabaret Voltaire fanden gar nicht alle Gratulanten Platz...

Historische Schlappe

Total anders die Gemütslage bei der FDP, welche zum ersten Mal in ihrer Geschichte nur noch mit einem Sitz im Zürcher Regierungsrat vertreten sein wird.  FDP-Kandidat Thomas Vogel erreichte mit 109'624 Stimmen zwar das absolute Mehr (103'357), schied aber als Achter überzählig aus. Vogel sprach vor den Medien von einem «Katastrophentag». 

Auch am Wahlanlass der kantonalen SVP im Restaurant Rössli in Illnau mussten die Protagonisten wie Mauro Tuena zweimal auf ihr Smartphone schauen..

... Mit einem Minus von 9 Sitzen, dem grössten Sitzverlust seit Jahrzehnten, fällt die SVP in Zürich auf den tiefsten Stand seit 1995 zurück. Alfred Heer musste in seiner Rede die überaus schmerzhafte Niederlagen erklären.

Schon einfachere Ansprachen hielt die neu in Illnau wohnende BDP-Nationalrätin Rosmarie Quadranti. Die BDP verliert alle fünf Sitze und scheidet aus dem Parlament aus.

Die BDP liess an ihrem Wahlanlass im roten Turm in Winterthur definitiv keine Balone mehr steigen...

Die erfolgreichen Jungen

Mit erst 19 Jahren wird die Dübendorferin Leandra Columberg (SP / links im Bild) als jüngste Kantonsrätin aller Zeiten ins Parlament einziehen. Columberg bezeichnete ihren Erfolgals «surreal» und stiess mit einem Glas Weisswein darauf an.

Nochmals zurück zu den Grünen, die auch im Bezirk Uster um 4,89 Prozentpunkte zulegen konnten. Neben Meret Schneider (links im Bild) komplettiert die bisherige Kantonsrätin Karin Fehr (Zweite von links) das weibliche Zweierticket der Grünen.

Immerhin ein fröhliches SVP-Gesicht trat im Illnauer Rössli vor die Kamera – gemeinsam mit der Pfäffiker alt Regierungsrätin Rita Fuhrer. Der Volketswiler Benjamin Fischer twitterte seinen Wählern: «Herzlichen Dank für die Wiederwahl mit dem besten Resultat im Bezirk Uster. Ein kleiner Trost an diesem Wahlsonntag.»

Überraschung im Bezirk Hinwil

Und zu guter Letzt können wir doch noch einen jubelnden FDP-Politiker zeigen. Auf Kosten der SVP gelingt den Freisinnigen im Bezirk Hinwil ein überraschender Sitzgewinn. Stephan Weber feierte seinen Einzug in den Kantonsrat im Kronensaal in Wetzikon.

Nachfolgend die wichtigsten Artikel über den Wahlsonntag aus regionaler Sicht:

Mit Bildmaterial von Nathalie Guinand, Carole Fleischmann, Marcel Vollenweider und Keystone.

Kommentar schreiben

Kommentar senden