×

Für mehr sozialen Ausgleich

Kantonsratskandidat Christoph Wachter (SP) stellt sich vor

Für mehr sozialen Ausgleich

Am 24. März kandidiert der bisherige Wetziker Gemeinderat Christoph Wachter auf der Liste der Sozialdemokratischen Partei (SP) für den Zürcher Kantonsrat.

Promotion
Montag, 11. März 2019, 13:04 Uhr Kantonsratskandidat Christoph Wachter (SP) stellt sich vor

Wahlwerbung

«Ich stehe ein für eine Politik für alle statt für wenige», sagt Christoph Wachter. Seit 2014 sitzt er als Gemeinderat für die Sozialdemokratische Partei (SP) im Wetziker Parlament. Bei den anstehenden Kantonsratswahlen möchte der Zürcher Oberländer nun den Sprung in die kantonale Legislative schaffen.

Wachter liegen soziale Themen am Herzen. Er setzt sich ein für Chancengleichheit in Bildung und Beruf, kostengünstigen Wohnraum und einen nachhaltigen Umgang mit dem Lebensraum. Politisch konnte der Berufsfachschullehrer an der BFS Winterthur in der letzten Legislatur als Mitglied der Geschäfts- und Rechnungsprüfungskommission Erfahrung sammeln. Seit den Gemeinderatswahlen 2018 präsidiert der SP-Politiker die Fachkommission II, die unter anderem für die Bereiche Bildung, Gesundheit und Soziales zuständig ist. «Aufgrund meiner Erfahrung werde ich mich auch im Kantonsrat schnell einbringen können», zeigt er sich überzeugt. 

Weitere Anliegen, die für Christoph Wachter die Politik in den nächsten Jahren prägen werden, sind «die Aufrechterhaltung des Service Public und der Ausbau des öffentlichen Verkehrs». Auch für ein aktives Kulturschaffen setzt sich der Vater von zwei Kindern und naturbegeisterte Hobbysportler ein. Zwanzig Jahre lang war er beim Verein «Scala», den er 1991 mitgegründet hatte, für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Christoph Wachter (SP) stellt sich am 24. März auf der Liste 2 zur Wahl in den Kantonsrat.