×

Kantonsbudget verschlechtert sich um rund 100 Millionen

Verkalkuliert

Kantonsbudget verschlechtert sich um rund 100 Millionen

Das Budget 2019 des Kantons Zürich dreht sich in die roten Zahlen: Mit dem Novemberbrief wird aus dem anfänglich erwarteten Plus von 14 Millionen Franken ein Minus von 88 Millionen Franken. Diese am Donnerstag mitgeteilten Anpassungen sind in diesem Umfang erwartet worden.

Agentur
sda
Donnerstag, 08. November 2018, 10:56 Uhr Verkalkuliert

Bereits bei der Präsentation des Budgetentwurfs Ende August hatte der Regierungsrat die nachträgliche Verschlechterung angekündigt. Unter anderem hatte er damals angesichts neuster Zahlen beim innerkantonalen Finanzausgleich Mehrausgaben in Höhe von rund 70 Millionen Franken erwartet. Nun müssen 68,8 Millionen Franken mehr ins Budget eingestellt werden.

Zudem werden nach einem entsprechenden Entscheid des Zürcher Stimmvolks vom Juni 20 Millionen Franken mehr als geplant in den Verkehrsfonds eingelegt. Weitere 22 Millionen Franken werden nötig, weil der Teuerungsausgleich höher als erwartet ausgefallen ist.

Bis zu neun Budget-Sitzungen

Neu sind im Budget zudem wegen steigender Gesuchszahlen 3 Millionen Franken mehr für Stipendien bei der Kinder- und Jugendhilfe sowie ein um 1 Millionen Franken höherer Beitrag ans Opernhaus eingestellt. Diese Mehraufwendungen werden durch eine höhere Gewinnausschüttung der ZKB von 13 Millionen Franken etwas gemildert.

Über das Budget 2019 wird der Zürcher Kantonsrat ab 10. Dezember an bis zu neun Sitzungen befinden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden