×

SP-Bezirksrat wirft eigener Partei mangelnde Solidarität vor

Bezirksrat Ludi Fuchs soll sich an einer SP-internen Veranstaltung kritisch über die Arbeit des Stadtrates geäussert haben. Dies gipfelte in einer Aufsichtsbeschwerde gegen Fuchs. Ein Jahr später entfaltet sich daraus ein öffentlicher Zwist in der Ustermer SP.

Lea
Chiapolini
Ustermer SP unter Beschuss
Bezirksrat Ludi Fuchs erhebt Vorwürfe gegen die Parteispitze der SP.
Archivfoto: Nicolas Zonvi

«Kann Schweigen eine Strategie für die SP sein? Ist hier nicht mehr Solidarität mit unseren beiden angeklagten Mitgliedern gefordert? Machen wir es uns nicht zu leicht, diese Geschichte in den juristischen Bereich abzuschieben – wohlwissend, dass es sich dabei um eine politische handelt?» Diese Fragen stellt Ludi Fuchs (SP) gemeinsam mit zwei weiteren Parteikollegen auf der Website spu.diskussion.info, die seit einem Tag aufgeschaltet ist.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.