×

Partielle Sonnenfinsternis in der Schweiz

Am Freitag, 20. März findet in Mitteleuropa eine partielle Sonnenfinsternis statt. In der Nordwestschweiz erreicht die Sonnenfinsternis einen Bedeckungsgrad von rund 71 Prozent.

Freitag, 13. März 2015, 14:44 Uhr

Im deutschsprachigen Raum findet wieder einmal eine partielle Sonnenfinsternis statt. Am Freitagvormittag, 20. März 2015, wandert der Mond vor der Sonne vorbei und bedeckt diese teilweise, wie «Meteonews» in einer Mitteilung schreibt. Der Bedeckungsgrad variiere in der Schweiz zwischen 66 Prozent im Tessin und rund 71 Prozent in der Nordwestschweiz. Aus diesem Grund sei eine Abschwächung der Lichtintensität in der Landschaft zu bemerken sein. Wie «Meteonews» weiter schreibt, sei das Ereignis im Nordatlantik sogar als totale Sonnenfinsternis zu sehen. Dort berühre der komplette Kernschatten des Mondes die Erde. Sein Weg verläuft zum grössten Teil über das Meer und trifft dabei kaum auf festes Land. Eine Ausnahme seien die Färöer-Inseln, heisst es weiter. Je nach Beobachtungsort kann die Phase der totalen Bedeckung bis zu zwei Minuten und 47 Sekunden erreichen.

Um bleibende Augenschäden zu vermeiden, ist es sehr wichtig, dass man das Spektakel nicht ohne Schutzmassnahmen verfolgt. Für die Beobachtung mit blossem Auge empfiehlt sich eine Finsternisbrille. Ob das Wetter in der Schweiz mitspielt, damit die partielle Finsternis zu sehen ist, wird sich zeigen.

Kommentar schreiben