×
Preisverleihung am Mittwoch

Diese Oberländer Musiker traten bei den Swiss Music Awards auf

Am Mittwochabend galt es ernst für die Schweizer Musikszene: Die Swiss Music Awards wurden verliehen. Zwei Künstler und eine Künstlerin aus der Region treten als Showacts auf – einer von ihnen war sogar für einen Preis nominiert - ging aber leer aus.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 25. Mai 2022, 13:39 Uhr Preisverleihung am Mittwoch

Der grösste Musikpreis der Schweiz wird in der Zuger Bossard Arena verliehen. Begleitet wurde die Veranstaltung von mehreren prominenten Showacts.

Unter anderem haben der Wetziker Rapper Arber Rama alias EAZ und der Ustermer Nicolas Herzig alias Loco Escrito den Gästen ordentlich eingeheizt.

Auch die ehemalige Dübendorferin Naomi Lareine, die zuletzt beim Tauschkonzert «Sing meinen Song» des Privatsenders 3+ zu sehen war, hat die Zuger Bühne gerockt.

Der 29-Jährige EAZ sorgte zuletzt für Schlagzeilen, als er für den Swiss Music Award in der Kategorie «Best Male Act» nominiert wurde und sein erstes Album «Apartement 32» zeitgleich den Goldstatus erreichte. 

Der Wetziker hat zusammen mit seinem Branchenkollegen Xen während dem Konzert eine erstes Muster ihres neuen gemeinsamen Albums abgeben, das noch dieses Jahr erscheinen soll.

Die 18-jährige Popsängerin Joya Marleen war dann unter den Nominierten die grosse Gewinnerin. Die Newcomerin aus St. Gallen heimste gleich drei Trophäen ein und gewann in allen Kategorien, in denen sie nominiert war: Best Female Act, SRF 3 Best Talent und Best Hit. Am Morgen vor der Gala in Zug hatte die 18-Jährige noch eine Maturaprüfung absolviert.

Als beste Gruppe wurde das Trio Brandão Faber Hunger, bestehend aus Dino Brandão, Sophie Hunger und Faber, ausgezeichnet. Der verstorbene Frontmann der Berner Band Stiller Has, Endo Anaconda, wurde posthum mit dem Tribute Award ausgezeichnet. (jeh/sda)

Kommentar schreiben