nach oben

Anzeige

abo

Musik ist ein grosser Teil des Lebens von Daniel Franzen. Foto: Talina Steinmetz

Ustermer Chefarzt greift in die Tasten

Daniel Franzen ist seit bald einem Jahr Departementsleiter Medizinische Disziplinen des Spitals Uster. Die aktuelle Entwicklung im Gesundheitswesen macht ihm zu schaffen, die Herausforderungen im Spital Uster sind gross. Ausgleich findet er unter anderem in der Musik.

Musik ist ein grosser Teil des Lebens von Daniel Franzen. Foto: Talina Steinmetz

Veröffentlicht am: 08.11.2022 – 12.21 Uhr

Auf den Schultern von Daniel Franzen lastet ein enormes Gewicht «Der Kostendruck ist immens», sagt der Departementsleiter Medizinische Disziplinen des Spitals Uster. «Unseren Patientinnen und Patienten gegenüber habe ich eine ethisch-moralische Verpflichtung. Gleichzeitig muss ich dafür sorgen, dass unsere Arbeit wirtschaftlich bleibt.»

Seit geraumer Zeit steht das Spital Uster unter der Beobachtung der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich. Noch im März drohte diese, es von der Spitalliste zu streichen, sollte es nicht wirtschaftlicher werden. Uster schaffte es, der Gesundheitsdirektion zu beweisen, dass man auf gutem Weg ist.

Doch der Druck, die finanziellen Vorgaben zu erreichen, ist weiterhin gross. Von seinen 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern will Franzen diesen so gut wie möglich fernhalten.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige