×

So reagieren die Parteien auf das Budget 2023

Alle Parteien monieren, dass der Stadtrat die Zeichen der Zeit falsch deutet. Die Energie- und Wirtschaftskrise fänden zu wenig Niederschlag im vorgeschlagenen Budgets 2023.

Luca
Da Rugna
Millionenplus in Uster
Die Parteien bemängeln, dass im Budget 2023 Faktoren wie die Energiekrise oder Wirtschaftskrise nicht miteingerechnet sind.
Foto: Keystone

FDP kritisiert zu hohe Erwartungen bei Einnahmen

Die FDP Uster moniert in einer Mitteilung, dass der Stadtrat die Energiekrise und Wirtschaftslage unterschätzt. Eine Folge davon wäre, dass Geringverdiener vermehrt Hilfe bei der Stadt beantragen müssten. Als Folge davon würde sich der Überschuss im vorliegenden Budget massiv schmälern.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren