×

Für einige Hofläden ist der Boom noch nicht vorbei

Zu Beginn der Pandemie hat es schweizweit einen regelrechten Ansturm auf Hofläden gegeben. Gewisse Anbieter in der Region können davon weiterhin profitieren.

Bettina
Schnider
Weiterhin viel Direktverkauf
Man sieht die Produkte im Hofladen von Monika Schoch in Kollbrunn.
Produkte direkt ab Hof: Beim Aumerhof in Kollbrunn ist die Nachfrage weiterhin hoch.
Foto: Bettina Schnider

Regionale Produkte, am besten beim Hof vor der Haustür. Dieses Motto lebten Herr und Frau Schweizer nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Ab diesem Zeitpunkt haben mehr Leute als üblich in Hofläden eingekauft. Es begann ein regelrechter Boom beim Direktverkauf.