×
Nomination

Sieben Pfäffiker EVP-Kandidaten für die Kantonsratswahlen

Die EVP des Bezirks Pfäffikon schickt für die Kantonsratswahlen 2023 gleich sieben Kandidaten ins Rennen. Die Altersspanne der Kandidierenden reicht von 21 Jahren bis über 50 Jahre.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 21. Juli 2022, 08:56 Uhr Nomination
Der erfahrene EVP-Politiker Hanspeter Hugentobler ist schon seit 2015 im Kantonsrat und kandidiert auch 2023 wieder.
Foto: EVP Pfäffikon

Die Evangelische Volkspartei EVP des Bezirks Pfäffikon schickt sieben Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen um die Sitze im Zürcher Kantonsrat, wie sie in ihrer Medienmitteilung bekannt gab: 

Unter den Kandidierenden befinden sich sowohl «alte Polithasen» mit viel Erfahrung, als auch zwei Kandidatinnen mit relativ wenig Politerfahrung.

Die Pfäffikerin Laura Weidmann ist seit Kurzem im Vorstand der jungen EVP und erst 21 Jahre alt, Brigitte Gerber ist ebenfalls relativ neu in der Partei.

Gemäss der Illnauerin Ursula Noureddine, Präsidentin der EVP Bezirk Pfäffikon, treffe das Motto der EVP
«Für Mensch und Umwelt» heute mehr denn je zu. Denn dieses Motto habe die EVP schon seit 100 Jahren, erklärt Noureddine am Telefon, schon lange vor der grünen Welle. (mue)

Die Mitglieder der EVP Bezirk Pfäffikon haben folgende Persönlichkeiten für die Kantonsratswahlen 2023 nominiert:
Hanspeter Hugentobler, Pfäffikon (bisher), Kantonsrat seit 2015
Heidi Weiss, Bauma, Gemeinderätin 
Laura Weidmann, Pfäffikon, Vorstand junge EVP
Simone Schädler-Heusi, Effretikon, Mitglied Stadtparlament 
Daniel Sigrist, Pfäffikon, Präsident RGPK
Brigitte Gerber, Hittnau
Marianne Isler, Effretikon

Kommentar schreiben