×

Wohnungen für Geflüchtete werden knapp – kommen jetzt Containerdörfer?

Viele Gemeinden haben Mühe bei der Unterbringung von Ukrainerinnen. Weil sich die Lage bald zuspitzen dürfte, sind Massenunterkünfte in Planung. Doch es gibt ein Problem.

Redaktion
Tamedia
Umfrage bei Zürcher Gemeinden
Die Familie Reznik.
Leben derzeit zu fünft in einem Hotel-Appartement. Die Familie Reznik möchte nicht in die Militärunterkunft.
Foto: Sabina Bobst

Als Iryna Reznik mit ihren vier Kindern vor einigen Wochen vor der Militärunterkunft im Industriegebiet von Wallisellen steht, bricht sie in Tränen aus. «Dort mit meinen vier Kindern zu leben, war für mich unvorstellbar», sagt sie später im Gespräch. «Es gibt gemeinsame Duschen und WCs, die Küche wird von allen genutzt.» Die Umgebung mit den Schnellstrassen und den Autogaragen sei auch alles andere als kinderfreundlich, sagt sie. 

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen