×

Wenn der Zivilschützer die Motorsäge-Fähigkeiten des Hauptmanns infrage stellt

Der Zivilschutz hat in Dübendorf den Hochwasserschutz verbessert und einen beliebten Waldweg Kinderwagenfreundlich gestaltet. Mit Nussgpipfeln in der Hand herumstehen, lag für die Dienstleistenden nicht drin.

David
Marti
Dübendorfer Zivilschutz im Einsatz
Diese fünf Zivilschützer arbeiten im Sagentobelbach an einer Holzschwelle, die die Wassermassen bei einem Gewitter bändigen soll
Fotos: PD

Diese Woche absolvierte die Zivilschutzorganisation Region Dübendorf einen Wiederholungskurs (WK). Dieser steht im Zeichen von Hochwasserschutzprojekten. Koordiniert wird das Unterfangen vom Feuerwehrdepot Dübendorf aus. Zivilschutzkommandant Michel Elmer sagt am Donnerstagmorgen vor Ort: «Seit dem  Pfingsthochwasser und Sturm Lothar 1999 ist der Zivilschutz daran, verschiedene Hochwasserschutzprojekte in Dübendorf umzusetzen.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen