×
Nach zweijährigem Unterbruch

Flughafen Zürich erwartet weniger zusätzliche WEF-Flüge als früher

In den Tagen rund um das Weltwirtschaftsforum werden am Flughafen Zürich mehr Flugzeuge und Helikopter landen und starten – insgesamt werden aber weniger zusätzliche Flugbewegungen erwartet als in früheren Jahren.

Agentur
sda
Donnerstag, 19. Mai 2022, 13:00 Uhr Nach zweijährigem Unterbruch

Immer, wenn sich in Davos Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wirtschaft zum Weltwirtschaftsforum (WEF) treffen, kommt es am Flughafen Zürich zu mehr Flugbewegungen. Es wurden jeweils rund 1000 zusätzliche Starts und Landungen von Business-Jets und Staatsmaschinen verzeichnet, wie der Flughafen am Donnerstag mitteilte. 

Am diesjährigen WEF, das nach einem zweijährigen coronabedingten Unterbruch vom 22. bis 26. Mai stattfindet, erwarten die Organisatoren weniger Gäste als in früheren Jahren. Dies wirkt sich auch am Flughafen Zürich aus; es dürften in den Tagen vor, während und nach dem WEF rund ein Drittel weniger zusätzliche Flugbewegungen verzeichnet werden.

In der WEF-Zeit fänden auch «vermehrt politische und sicherheitsrelevante Helikoptertransporte und damit erhöhte Lärmemissionen» statt, heisst es in der Mitteilung weiter. Da es aber anders als in den Vorjahren keine zivilen Helikopterbewegungen geben werde, bleibe auch die Gesamtzahl der Helikopterflüge tiefer als in den Vorjahren.

Die Frage der Parkplätze

Für die Flugzeuge von bereits angemeldeten Delegationen stehen auf dem Flughafen reservierte Standplätze zur Verfügung. Die Maschinen der weiteren WEF-Gäste werden für das Ein- und Ausladen zweistündige Zeitfenster erhalten.

Danach müssen sie den Flughafen Zürich verlassen und auf einen Flughafen ihrer Wahl ausweichen. Der nahe Flugplatz Dübendorf wird gemäss Mitteilung wie in früheren Jahren von zahlreichen Maschinen direkt angeflogen.

Die zusätzlichen Businessjets und Staatsmaschinen locken immer wieder zahlreiche Aviatikfans an. Der Flughafen Zürich dehnt deshalb die Öffnungszeiten auf der Zuschauerterrasse B aus; vom 20. bis 27. Mai steht sie von 8 bis 20 Uhr offen - statt wie üblich von 10 bis 18 Uhr. Auch die Spotterplätze rund um den Flughafen stehen zur Verfügung.

Kommentar schreiben