×
Überarbeitetes Konzept

Stadt Uster bietet das Spielmobil neu selber an

Die Stadt Uster betreibt das Spielmobil auf ihrem Stadtgebiet neu selber. Und plant dabei einige Neuerungen. Auf den Spielplatz kommen bald Lastenräder.

Redaktion
Züriost
Montag, 24. Januar 2022, 09:16 Uhr Überarbeitetes Konzept
Auf dem Foto sieht man, wie der Spielmobil-Bus Halt auf einem Spieplatz macht. Vorne spielen Kindern.
Auf Ustermer Spielplätze kommt bald nicht mehr ein Spielmobil-Bus, sondern zwei Lastenräder.
Archivfoto: Fabio Meier

Seit dem 1. Januar betreibt die Stadt Uster neu das Spielmobil. Das schreibt sie in einer Mitteilung. Der Grund dafür ist, dass die bisherige Trägerin, die Stiftung Arbeitsgestaltung, ihre Geschäftsstelle per Anfang Jahr nach Schwerzenbach verlegt hat.

Das Spielmobil ist ein Bus, bepackt mit vielen Spielsachen, Fahrzeugen und verschiedensten Bastelmaterialien. Es kommt zu Kindern ins Quartier, in den Stadtpark, auf das Zeughausareal und in die Aussenwachten.

In den Sommermonaten bietet es bietet laut der Meldung auf öffentlichen Spielplätzen und Schulanlagen Spielanimation und fördert die Entwicklung von Kindern im Primarschulalter. In den Wintermonaten November bis März öffnet es am Wochenende Turnhallen und bietet dort vielerlei Spiele an.

Spielmobil im Cargo-Bike

Die Stadt Uster überarbeitet gemäss der Mitteilung das Konzept des Spielmobils in den nächsten Monaten grundsätzlich. Als wahrnehmbare Neuerung wird es zukünftig die Spielplätze mit zwei Cargo-E-Bikes besuchen.

Im Gegensatz zum bisherigen Spielbus steigt damit die Flexibilität: So erreichen die E-Bikes zum Beispiel auch weniger zugängliche Nischen und Hinterhöfe, wo die Kinder spielen können. Zudem sollen Eltern zukünftig eigene Spielangebote auf Spielplätzen oder in ihrem Quartier bereitstellen können. (bes)

Kommentar schreiben