×
Fünf Wochen dauernder Holzschlag

Für mehr Sicherheit auf Wetziker Wanderweg

Ab nächster Woche lässt die Stadt Wetzikon im Weidtobel mehrere Bäume fällen. Damit soll ein Wanderweg sicherer werden.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 20. Januar 2022, 12:30 Uhr Fünf Wochen dauernder Holzschlag
Holz liegt in einem Wald.
Wegen des Holzschalgs wird in Wetzikon ein Wanderweg gesperrt.
Pixabay

Im Weidtobel in Wetzikon stehen viele Eschen, die von der Eschentriebwelke befallen sind, dies schreibt die Stadt in einer Medienmitteilung. Diese Krankheit führe dazu, dass die Baumkronen auseinanderbrechen und Bäume auch ganz umfallen könnten. Die stelle eine Gefahr dar, für den durch das Tobel verlaufende Wanderweg und dessen Nutzerinnen und Nutzer.

(Karte: PD)

Zwischen dem 24. Januar und 28. Februar finden deshalb im Weidtobel Holzfällarbeiten statt. In dieser Zeit wird der kantonale Wanderweg durch das Weidtobel gesperrt. Eine entsprechende Signalisierung eingangs des Wanderwegs wird gemäss Stadt angebracht.

Schutzwald soll stabiler werden

Die Stadt gibt aber noch einen weiteren Grund für die Baumfällungen an. So sorge der Schutzwald im Weidtobel dafür, die Tobeleinhänge zu festigen und den Wasserabfluss zu regulieren. Letzterer solle nicht durch Schwemmholz behindert werden und deshalb werden instabile, alte oder kranke Bäume vorbeugend gefällt mit dem Ziel, dass künftig ein altersdurchmischter, artenvielfältiger und im Speziellen ein stabiler Wald heranwachsen könne. (dam)

Kommentar schreiben